Ihr Warenkorb
keine Produkte

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund nachfolgender Bedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) können auch in englischer Sprache eingesehen werden. Hierzu muss lediglich die Sprache des Shops umgestellt werden. Dies erfolgt über den Button auf jeder beliebigen Seite oben rechts. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Für die Angaben auf dieser Webseite besteht Haftungsausschluss und Urheberrechtsschutz.

2. Angebot und Vertragsabschluss

Sie haben die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschliessen. Die entsprechende Sprachumstellung finden Sie auf jeder Shopseite im Hauptmenü. Unsere Angebote sind freibleibend. Abschlüsse und Nebenabreden werden erst durch unsere Auftragsbestätigung per Brief, Fax oder E-Mail wirksam.

Die Bestell- und Auftragsbestätigung im Onlineshop:

Technische Bestellbestätigung (1. Mail nach dem Absenden Ihrer Bestellung):

Diese automatisch generierte Bestellbestätigung ist keine Vertragsannahme , sondern dokumentiert lediglich den Bestelleingang auf elektronischem Weg. Wir werden Ihre Bestellung unverzüglich prüfen.

Auftragsannahmebestätigung (2. Mail nach dem Absenden Ihrer Bestellung):

Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Auftragsannahme- und Lieferterminbestätigung zustande. Im Regelfall erhalten Sie diese am gleichen Tag, spätestens jedoch am darauf folgenden Arbeitstag und wird generell durch einen Mitarbeiter unseres Hauses persönlich erstellt. Ihre konkreten Bestelldaten sind verschlüsselt in Ihrem Kunden-Account abrufbar, wenden Sie sich bei Anfragen an:

support-vorprogrammieren@t-online.de

Alle Angaben, wie z.B. Abbildungen, Zeichnungen Beschreibungen, Maß-, Gewichts, Leistungs- und Gebrauchsdaten sowie Angaben in Bezug auf die Verwendbarkeit der Ware sind allgemeine Produktbeschreibungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass insbesondere Farben in Wirklichkeit anders als auf Fotos aussehen. Die Bestellung des Kunden ist für zwei Wochen bindend. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer schriftlichen und persönlich betreuten Auftragsbestätigung (2. Mail-Pflichtinformation) eines Mitarbeiters oder Auslieferung der Ware anzunehmen, womit der Vertrag zustande kommt.

3. Preise

Die Preise sind in EUR inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von z.Z. 19% ausgewiesen,

4. Eigentumsvorbehalt

Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt; erst mit der vollständigen Bezahlung der Rechnung geht das Eigentum auf den Kunden über. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die Waren nicht verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder mit sonstigen Rechten belastet werden. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers - insbesondere Zahlungsverzug - sind wir berechtigt, unseren Eigentumsvorbehalt geltend zu machen und sofort die Herausgabe der Ware zu verlangen und uns selbst oder durch Bevollmächtigte den unmittelbaren Besitz an ihr zu verschaffen.

5. Lieferung- und Leistungsfristen

Die von uns genannten Termine und Fristen für unsere Lieferungen oder Leistungen dienen zu Ihrer Orientierung.

 

 

6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. .Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( Frank Schönauer, Kevelaerer Str. 52, 47665 Sonsbeck , frankschoenauer@t-online.de Tel.02838-989736 Fax. 0322 215 067 90) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

7. Installation und Inbetriebnahme

Der Käufer hat selbst für eine fachgerechte Montage bzw. Installation und Inbetriebnahme der von uns gelieferten Produkte zu sorgen.

8. Programmierung der Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS):


Alle von uns erstellten SPS Programme dürfen nicht weitergegeben werden.
Unsere Programm versehen wir mit einem Passwort- und Leseschutz.

9. Datenschutz

Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschliesslich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.
Sie haben jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an
support-vorprogrammieren@t-online.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax zu:


vorprogrammmieren.de
Frank Schönauer
Kevelaerer Str. 52
47665 Sonsbeck
Deutschland

Fax.:
0322 215 067 90

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschliesslich Ihrer Hausadresse und E-Mail Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen oder das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). Sofern wir in Vorleistung treten (Freischaltung für Rechnungslegung), holen wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren bei der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden ein. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß der gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Diese Website benutzt zwecks Statistiken Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Was ist ein Cookie?

Die in einem Cookie abgelegten Daten erübrigen Ihnen das Ausfüllen der Formulare bei weiteren Bestellungen. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die auf Ihrem Computer abgelegt wird. In dieser Datei können Informationen nur in Textform gespeichert werden. Cookies können keine unkontrollierten Datenmengen auf den Anwenderrechner schreiben, sondern nur eine begrenzte Anzahl von Zeilen. Ein "Ausspionieren" der Anwenderfestplatte ist dabei ebenso wenig möglich wie das Platzieren von ausführbarem Code, also etwa Programmen oder Viren.

10. Mängelrügen, Gewährleistung, Haftung

Für Verbraucher:
Im Verbraucherhandel gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei allen während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ab Lieferung auftretenden Mängeln haben Sie das gesetzliche Recht auf Nacherfüllung (nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung) und - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz. Sie müssen uns eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen Frist einräumen. Ist die von Ihnen gewünschte Art der Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, beschränkt sich Ihr Anspruch auf die andere Art der Nacherfüllung. Informationen über eventuelle zusätzliche Herstellergarantien entnehmen Sie bitte der Produktdokumentation.

Für Händler:
Für Mängelrügen durch Kaufleute gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Handelsgesetzbuches. Der Kunde ist verpflichtet, uns die Überprüfung der fehlerhaften Ware zu gestatten. Der Kunde hat bei Lieferung einer mangelhaften Sache nach seiner Wahl einen Anspruch auf Nachbesserung der fehlerhaften Sache oder Ersatzlieferung. Erst wenn Nachbesserung oder erste Ersatzlieferung fehlschlagen, kann der Kunde sein Recht auf Rücktritt vom Vertrag (Wandelung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) geltend machen. Im Fall einer Nacherfüllung ist der Kunde jedoch verpflichtet, die mangelhafte Sache herauszugeben, sowie für seinen Gebrauchsvorteil Wertersatz zu leisten. Bei Rücksendung berechtigt beanstandeter Ware tragen wir die Gefahr. Die erneute Zustellung der Ware erfolgt ebenfalls auf unsere Kosten.

Allgemein:
Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, durch falsche oder mangelhafte Installation, Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung oder natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel, chemischen oder elektrochemischen oder elektrischen Einflüssen, Nichtbeachtung der Montage, Betriebs- und Wartungsanleitung sowie unsachgemäßen Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten.

11. Umsatzsteuer ID für innergemeinschaftliche Lieferungen (EU)

Optional kann die Umsatzsteuer Identnummer bei Firmenregistrierungen eingetragen werden, dabei wird vom System automatisch eine Prüfung der ID online vorgenommen. Ist die Angabe korrekt, dann werden die Preise netto ohne Umsatzsteuer angezeigt und zur weiteren Abwicklung als Grundlage bereitgestellt. Die Angabe der Firmenbezeichnung wird bei einer als korrekt geprüften Umsatzsteuer Identnummer abgefordert. Es erfolgt jedoch immer eine 2. manuelle Nachprüfung vor der Auftragsannahme- und Lieferterminbestätigung. Ggf. werden zusätzlich Abfragen zum Abnehmer der Waren bzw. deren Bevollmächtigten vorgenommen. Aufgrund unserer Aufsichts- und Sorgfaltspflicht müssen wir diese Informationen aufzeichnen. Der befugte Besteller erklärt mit Angabe der USt.-IdNr. ausdrücklich die Verwendung gem. § 6a (1) Nr. 3 des deutschen UStG, A. 42 k (2) i.V.m. A. 42 c (3) UStR-2008 (innergemeinschaftliche Erwerbsbesteuerung). Sollten zusätzliche Abfragen zur Umsatzsteuer-ID nicht beantwortet werden, erfolgt die Rechnungslegung automatisch mit Umsatzsteuer.

12. Gesetzliche Grundlagen zur Verpackungsverordnung

Abfallwirtschaftliche Grundinformationen

Die Verpackungsverordnung legt folgende abfallwirtschaftliche Grundprinzipien fest:

1. Verpackungsabfälle sind in erster Linie zu vermeiden.
2. Sofern Verpackungsabfälle nicht vermieden werden können, ist der Wiederverwendung und vorrangig der stofflichen Verwertung Vorrang zu geben vor der energetischen Verwertung und der gemeinwohlverträglichen Beseitigung.

Bei fast allen Artikeln ist die Verpackung integraler Bestandteil des Produkts. Die Verpackung wird vom Hersteller speziell für jedes Gerät entwickelt und ist damit i.d.R. optimal für den Paketversand geeignet. Für den Fall, dass Sie Ihr Gerät während der Garantiezeit oder auch danach zum Service oder Kundendienst einreichen oder einschicken müssen, ist die Originalverpackung der sicherste Schutz vor Transportschäden. Daher empfehlen wir unbedingt, die Originalverpackung Ihrer Geräte so lange aufzubewahren, wie Sie die Geräte in Besitz halten. Jeder Rücktransport von leeren Verpackungen bedeutet einen zusätzlichen Transportaufwand und damit auch eine zusätzliche Belastung der Umwelt.

Was ist die Verpackungsverordnung?

Vor dem Hintergrund zunehmender Abfallmengen bei gleichzeitig sinkenden Deponiekapazitäten hat die Bundesregierung im Juni 1991 die Verpackungsverordnung (VerpackV) verabschiedet und zum 28. August 1998 bzw. neu zum 01.01.2009 novelliert. Ziel der Verordnung ist es, Auswirkungen von Verpackungsabfällen auf die Umwelt zu vermeiden oder zu verringern. Die Verordnung richtet sich an die Hersteller und Vertreiber von Verkaufsverpackungen. Demnach sind diese verpflichtet, ihre gebrauchten Verpackungen zurückzunehmen, einer Wiederverwertung zuzuführen und dieses auch nachzuweisen.

Was bedeutet das für Sie als Verbraucher?

Alle mit den grünen Punkt Symbolen oder sonstigen vom Gesetzgeber zulässigen Recycling-Symbolen gekennzeichneten Verpackungen können Sie in die Altpapiersammlung geben, also dorthin, wohin Sie z.B. auch alte Tageszeitungen entsorgen. Verpackungstypische stofffremde Anhaftungen wie z. B. Klebebänder, Etiketten oder ein geringer Folienanteil stören den Recycling-Prozess nicht. Verpackungen mit o.g. Recycling-Symbolen nehmen wir nicht zurück. Bei allen anderen Verpackungen (z.B. Einweg-Paletten oder Umkartons, die nicht eines der o.g. Symbole tragen) sind wir gemäß den Bestimmungen der Verpackungsverordnung zur Rücknahme verpflichtet, und haben dafür Sorge zu tragen, dass sie entweder recycelt oder wieder verwendet werden. Bitte kontaktieren Sie uns über die bekannten Kontaktmöglichkeiten bei Bedarf, wir benennen Ihnen eine kommunale Sammelstelle oder ein gewerbliches Entsorgungsunternehmen in Ihrer Nähe, wo Sie die Verpackung kostenlos abgeben können. Sollte eine Abgabe der Verpackung in Ihrer Nähe ausnahmsweise nicht möglich sein, dann bitten wir Sie, die Verpackung auf normalem Postweg zu schicken an:

vorprogrammmieren.de
Frank Schönauer
Kevelaerer Str. 52
47665 Sonsbeck
Deutschland

 

Rücktransport oder Entsorgung vor Ort?

Zwar kann es im Einzelfall zweckmäßig sein, einem Lieferanten, der sonst leer zurückfahren würde, die ausgediente Verpackung sofort oder bei der nächsten Lieferung wieder mitzugeben. In der Regel wird die Ware weder nach Erhalt unmittelbar ausgepackt, noch ist es üblich, dass das Lieferfahrzeug leer zurückfährt. In den meisten Fällen empfiehlt es sich daher, den unnötigen Transport leerer Verpackungen zu vermeiden und diese statt dessen so ortsnah wie möglich einer Verwertung zuzuführen. Sofern Verpackungsabfälle nicht vermieden werden können, ist der Wiederverwendung und vorrangig der stofflichen Verwertung Vorrang zu geben.

Shopsystem by Gambio.de © 2010